Wann

Datum | Date

2., 3. und 4. Januar 2015 | 2nd, 3rd and 4th January 2015

Tagungsprogramm

Freitag, 2. Januar 2015 | Friday, January 2nd, 2015

14.30: Einchecken

Check in

15.00 – 15.15 Uhr: Maria Roth, Deutschland

(Vorstandsvorsitzende, AMI Trainer für Kinder von 3 – 6 Jahren)

Begrüßung / Welcome

15.00 – 16.45 Uhr: Julia Meyer, M.A., Deutschland

(Koordinatorin und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Internationalen Forschungsstelle für Mehrsprachigkeit, LMU München)

„Mehrsprachigkeit im 21. Jahrhundert: ein potentieller Mehrwert?“ | „Multilingualism in the 21st century: a potential for multi-competence?“

16.45 – 17.15 Uhr: Pause mit Kaffee und Kuchen

Break with coffee and cake

17.15 – 18.45 Uhr: Laurie Ewert-Krocker, USA

(Pedagogical Advisor at Hershey Montessori School’s Adolescence Community in Huntsburg, Ohio. She holds AMI diplomas at the primary and elementary levels, a BA in English from John Carroll University (OH), and an MA in English from the University of Washington.)

„Jugendalter: Gemeinschaft, Natur und Moralische Entwicklung – unsere Denkweise wird über das Ergebnis der Montessori Erziehung und Bildung verbessert und es wird die Bedeutung der Umgebung und sozialen Erfahrungen während des Jugendalters aufgezeigt.“ | „Adolescence: Community, Nature, and Moral Development which updates our thinking in Montessori about the outcomes of a Montessori education and the importance of the environment and social experience during adolescence.“

18.45 – 19.30 Uhr: Jean Miller, USA

(AMI Elementary Trainer for children age 6 – 12 year)

„Musik ist eine internationale Sprache“ | „Music as an international language“

20.00 – 22.00 Uhr: Gala Abend

Gala evening

Samstag, 3. Januar 2015 | Saturday, January 3rd, 2015

09.00 – 10.30 Uhr: Patricia Spinelli, Frankreich

(AMI Trainer für Kinder im Alter 0 – 3 Jahren, AMI Trainer für 3 – 6 Jahren)

„Mathematik ist auch Sprache“ | „Mathematics is also language“

(Patricia Spinelli spricht französisch, Übersetzerin Isabelle Sechaud)

10.30 – 11.00 Uhr: Pause mit einem Getränk, Zeit für individuelle Gespräche

Break with a drink, time for individual conversation

11.00 – 12.00 Uhr: Marielle Seitz, Deutschland

(Institut für Kreativität und Pädagogik, AMI Special Education Diplom)

Projekt „Liebensbriefe“ | Project „Liebensbriefe“

12.00 – 14.00 Uhr: Mittagessen

Lunchtime

14.00 – 15.30 Uhr: Workshops

  • I. 1: Jean Miller
    „Musik im Kinderhaus“ | „Music in the Children’s House“
  • I. 2: Marielle Seitz
    Gemeinsam mit der blinden japanischen Künstlerin Eriko Watanabe „Eiskristalle – Zeichnen auf Blindenfolie“. Alle sind eingeladen zum „Selbst-Tun“. | Together with the blind Japanese artist Eriko Watanabe „Ice crystal – drawing on plastic sheets for blind persons”. All are invited to „do it by yourself“.
  • I. 3: Petra Braun, Deutschland
    (AMI Elementary Diplom und langjährige Erfahrung in der Schule) – „Grammatikalisches Lesen: Sprachkästen, Auftragskästen, Klassifikationen…“ | „Reading with the Grammar Boxes, commands, classification…“

15.30 – 17.00 Uhr: Lore Anderlik , Deutschland

(Montessori-Therapeutin mit AMI Special Education Diplom seit 1971)

„Vergleich: Montessori-Pädagogik, Montessori-Heilpädagogik (Integration-Inklusion), Montessori-Therapie“ | „Comparison: Montessori-Pedagogy, Montessori-Special Education (Integration-Inclusion), Montessori-Therapy“

17.00 – 17.30 Uhr: Pause mit Kaffee und Kuchen

Break with coffee and cake

17.30 – 19.00 Uhr: Marianne Wiedemann, Deutschland

(Mitglied des Lehrteams der Internationalen Frostig-Gesellschaft, Heilpraktikerin)

„Bewegung und Körperbewusstsein nach Marianne Frostig“ | „Movement and awareness about our body – Marianne Frostig“

20.00 – 22.00 Uhr: Bayerischer Abend

Bavarian Evening

Sonntag, 4. Januar 2015 | Sunday, January 4th, 2015

Workshops

09.00 – 09.30 Uhr: III. 1A – Marianne Wiedemann

„Sensomotorik“ | „Sensory Motor Function“

09.30 – 10.30 Uhr: III. 1B – Anna Ziegler, Deutschland

(AMI Diplom von Perugia/Italien)

„Erfahrungsbericht über Ihre Voluntärarbeit in verschiedenen Montessorieinrichtungen Afrikas“ | „Report about her experiences with voluntary work in different Montessori Institutes in Africa“

09.00 – 10.30 Uhr: III. 2 – Ingrid Rudolph-Gissel, Deutschland

(Pädagogin mit Erfahrungen der vorbereiteten Lernumgebung für Entdeckungen auf dem Kinderbauernhof nach den Prinzipien Maria Montessoris)

„Kinderbauernhof in Wiesbaden“ | „A farm for children in Wiesbaden“

09.00 – 11.00 Uhr: III. 3 – Jean Miller

„Musik in der Schule“ | „Music in the Elementary School“

11.00 – 12.00 Uhr: Brotzeit und Verabschiedung

Snack and Closing

Sonstiges

Wir freuen uns über die Ausstellung mit den Montessori-Materialien der Firma Nienhuis, präsentiert von Herrn Heiko Braun. Seine Frau, Petra Braun, präsentiert die Arbeit mit den Grammatikkästen in deutscher Sprache.We are pleased to have the Exhibition of Nienhuis Montessori Material, presented by Heiko Braun. His wife Petra Braun presents the work with the Grammar boxes.

BITTE BRINGEN SIE EINEN USB-STICK MIT UM VORTRÄGE gleich ZU BEKOMMEN, WENN DIE REFERENTEN ES ERLAUBEN.

PLEASE BRING AN USB-STICK TO GET THE LECTURES immediately – WHEN THE SPEAKERS ALLOW IT.

Downloads

Tagungsprogramm | Conference schedule

tagung-programm-2015.pdf

Anmeldebogen | Registration form

anmeldebogen-2015.pdf

Weitere Informationen | Further reading

weitere-informationen-2015.pdf