Wann

Datum | Date

6.,7. und 8. Januar 2017 | 6., 7. and 8. January 2017

Tagungsprogramm

Freitag, 6. Januar 2017

14:30 Einchecken | Check in

15.00 – 15.30 Uhr:      Maria Schäf, Deutschland

Vorstandsvorsitzende, AMI Diplom 0-3 und 3-6

15.30– 16.00 Uhr:      Philip O`Brien, Holland AMI Präsident

Philip O`Brien wird über die Herausforderungen von Bildung sprechen und deren Beeinflussung in den kommenden Jahren.

16.00 – 16.30 Uhr:      Pause mit Kaffee und Kuchen

16.30 – 17.30 Uhr:      Particia Wallner, Holland, AMI Trainer für Kinder im Alter 0-3

Patricia Wallner wird darüber sprechen, welche Hindernisse wir den Kindern, auf dem Weg ihrer natürlichen Entwicklung welche Maria Montessori vorgesehen hat, stellen. Was sind Gefahren des zu frühen Einsatzes von Technologie? Und was wir anstatt dessen tun können.

17.45– 18.45 Uhr:      Patricia Spinelli, Frankreich, AMI Trainer für Kinder im Alter 0-3 und 3-6

Patricia Spinelli wird darüber sprechen, warum Erziehung zum Frieden heutzutage so wichtig ist.

19.00– 22.00 Uhr:      Bayerischer Abend/Bavarian Evening

 

Samstag, 7.  Januar 2017

09.00 – 10.00 Uhr:      Renèe Classen, Schweiz, AMI Trainer in Training für Kinder im Alter von 6-12 Jahren

Renèe Classen wird darüber sprechen wie man „Nicht-Montessori Kinder“ und Quereinsteiger in eine Montessori Klasse integriert, warum diese                                 Integration so wichtig ist und was es braucht um die Integration erfolgreich umzusetzen.

 10.15 – 11.15 Uhr:      Jenny Höglund, AMI Trainer für Kinder im Alter von 6-12 Jahren und Referentin für das Adolecent Programm (12-18)

Jenny Höglund wird über ihre Erfahrungen im Erdkinderprojekt sprechen und was sich in den letzten Jahren verändert hat oder auch nicht.

11.30 – 12.30 Uhr:      Heidi Philippart, Walisisch, AMI Auxiliary Trainer für Kinder im Alter von 0-3 Jahren  

Heidi Philippart wird über die Entstehung des Menschen sprechen und deren Kreativität

12.30 – 14.30 Uhr:      Mittagessen/Lunchtime

14.30 – 15.30 Uhr:      Isabelle Sechaud, Frankreich, AMI Trainer in Training für Kinder im Alter von 3-6 Jahren

Isabelle Sechaud wird über Freiheit und Disziplin sprechen, warum vor allem die Disziplin im Klassenzimmer heutzutage so wichtig ist, wie man diese Disziplin umsetzt und was entsteht, wenn die Disziplin im Klassenzimmer nicht aufgebaut wurde.

15.30 – 16.00 Uhr:      Pause mit Kaffee und Kuchen / Break with coffee and cake

16.00 – 17.00 Uhr:      Workshops:

I. a) Heidi Phillippart, Walisisch, AMI Auxiliary Trainer für Kinder im Alter von 0-3 Jahren

Heidi Philippart wir über das Toilettentraining sprechen, warum die Selbstständigkeit so wichtig ist und wie sie das Kind dabei unterstützen können.

I. b) Renèe Classen, Schweiz, AMI Trainer in Training für Kinder im Alter von 6-12 Jahren

Renèe Classen wird „Safe Experimentes“ berichten.

17.15 – 18.15 Uhr:     

II. a)    Isabelle Sechaud, Frankreich, AMI Trainer in Training für Kinder im Alter von 3-6 Jahren

Isabelle Sechaud wird darüber sprechen, warum Montessori Pädagogik im Alter von 3-6 Jahren, vor allem in der heutigen Zeit so hilfreich für die Entwicklung der Kinder ist und warum die Technischen Montessori Angebote wie z.B. Sandpapierbuchstaben als App auf Tabletts nicht funktionieren.

II. b) Chris Gilham, Spanien, Arbeitet mit Kindern im Alter von 12-18 Jahren

Chris Gilham wird über die psychologischen Eigenschaften und Bedürfnisse der „neu geboren“ Jugendlichen sprechen.

18.30 – 19.30 Uhr:    Musikstunde mit Stefan Schäf, AMI Diplom 0-3, 3-6, 6-12 und Charly Thomass, Jazz-Pianist

19.45 – 22.00 Uhr:     Gala Abend mit Charly Thomass/Gala Evening with Charly Thomass

Sonntag, 8. Januar 2017

09.45 – 10.45 Uhr:    Jenny Höglund, AMI Trainer für Kinder für Kinder im Alter von 6-12 Jahren und Referentin für das Adolecent Programm (12-18) Jenny Höglund wird darüber sprechen warum die Kinder im Alter von 6-12 Jahren immer noch die Montessori Materialien brauchen.

11.00 – 12.00 Uhr:    Chris Gilham, Spanien, Arbeitet mit Kinder im Alter von 12-18 Jahren  

Chris Gilham wir über die Einzigartigkeit des Erdkinderplans, den allgemeinen Merkmalen der Jugendlichen aus Sicht von Maria Montessori und dem basiertem ländlichen Ansatz und den städtischen Möglichkeiten bei der Umsetzung, sprechen.

12.00 Uhr                   Brotzeit und Verabschiedung

 

Wir freuen uns über die Ausstellung mit den Montessori-Materialien der Firma Nienhuis, präsentiert von Herrn Heiko Braun.

Vielen Dank und ich freue mich, Sie zu sehen.

Maria Schäf, 26. September 2016

Downloads

Tagungsprogramm | Conference schedule

tagung-programm-2017.pdf

Anmeldebogen | Registration form

anmeldebogen-2017.pdf

Weitere Informationen | Further reading

weitere-informationen-2017.pdf